Hautnah Naturpraxis.

Mit einigem Geschick,
kann man sich aus den Steinen,
die einem in den Weg gelegt werden,
eine Brücke bauen.
Robert Lembke

Die Grundlage meiner Arbeit bildet die Energie, die in und um uns herum fließt: Energie fließt einfach überall. Wir können sie zwar meist nicht sehen, aber spüren. Die Energie in unserem Körper fließt in den sogenannten Meridianen, die bereits durch die Akupunktur bzw. Akupressur jahrelang bekannt sind und erfolgreich angewendet wird. Unser Körper ist von diesem Energie- bzw. Meridiansystem durchzogen. Fühlen wir uns wohl und sind wir gesund, fließt die Energie ungehindert in unserem Körper. Wird die Energie jedoch- wodurch auch immer- blockiert, können Disharmonien auftreten, die Körper, Geist und Seele auf lange Sicht gesehen krank machen können. Besonders bei Kindern kann dies sehr schnell festgestellt werden.

Und genau dort setze ich mit meiner Arbeit an. Wo befindet sich die Ursache– was hat diese Blockaden und Stagnationen ausgelöst? Und hier betrachte ich alle Ebenen des Körpers. Zum Harmonisieren und Auflösen gibt es wunderbare Möglichkeiten, die leicht anzuwenden sind. Die Energetik ist ein wunderbares Instrument, womit Körper, Geist und Seele gleichermaßen erfasst und behandelt werden können. Vieles, das wir kennen und noch viel mehr, was wir nicht kennen. Doch das Wunderbarste: Energetik ist genau das, was Mamas und Papas tagtäglich in Form von Streicheln, in den Arm nehmen, Zuhören, intuitiver Gefühlsdeutungen,… „anwenden“. Energetik ist nichts Fremdes, sie ist Jahrtausende erprobt und wird in vielfältigster Form heutzutage angewendet.

Energetik hat nichts mit Aberglaube, Voodoo, Zauberei, Scharlatanerie oder Esoterik zu tun. Vereinfacht ausgedrückt: Energetiker versuchen mit unterschiedlichen Methoden, die Energie wieder ins Fließen zu bringen. Und dabei befassen sie sich meist mit Möglichkeiten, die bereits von unseren Ahnen in ähnlicher Weise durchgeführt wurden. So kann die Gesundheit gefördert bzw. erhalten werden, die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

Gerät die Energie in unserem Körper ins Stocken, dann sind wir irgendwann nicht mehr in unserem Gleichgewicht- in „unserer Mitte„. Alles was in unserem Universum existiert, beruht auf diesem Kräftegleichgewicht: Yin und Yang sind zwei Stichwörter, die in der heutigen Zeit bereits sehr bekannt sind. Sind wir über einen längeren Zeitraum hinweg nicht in unserem Gleichgewicht (die Energie wird blockiert bzw. kann nicht frei fließen), dann tragen wir zu viel Yin oder Yang in uns.

Besonders Säuglinge und Kinder können schnell mal aus dem Gleichgewicht geraten:
– Gab es eine anstrengende Schwangerschaft oder Geburt?
– Mussten Medikamente/ Antibiotika bereits zu Beginn eingesetzt werden?
– Wie ist das Verhältnis der Eltern?
– Ist das Kind zu vielen Reizen ausgesetzt?
– Wie ernährt sich die Mutter (bei gestillten Babys)?
– Was gibt es tagtäglich zu essen?
– Befindet sich das Kind momentan in einem körperlichen oder psychischen Entwicklungsschritt?
– Liegt der Kindergarten- oder Schuleintritt kurz zurück?
– Steht eine Schularbeit/ ein Test an?
– Ist das Kind oft dem Wetter (z.B. dem Wind) ausgesetzt?

Vieles passiert in so einem Kinderalltag, vieles geschieht, ohne dass Kinder es einordnen oder verarbeiten können- aber es gibt auch viele viele Möglichkeiten unsere Kinder dabei zu unterstützen, ihren Weg ohne Einschränkungen oder Erkrankungen zu gehen.

Obwohl immer mehr Geld in unser Gesundheitssystem gesteckt wird, werden die Menschen immer kranker. Die neuen Volkskrankheiten sind heute Dauerinfekte und Dauererkältungen, chronischer Schnupfen, Nebenhöhlen- und Mandelentzündungen, Bronchitis, Allergien, Neurodermitis, Heuschnupfen, Suchtprobleme, Angst- und Zwangskrankheiten, Lern- und Konzentrationsschwächen, Legasthenie, Hyperaktivität, Sprachstörungen, Bettnässen u.v.m. Die Schulmedizin versucht hier die gängigen Symptome mit Medikamenten und Antibiotika in den Griff zu bekommen bzw. sie zu unterdrücken. Schafft sie es, ist z.B. der nächste Infekt nicht weit. Diese Krankheiten kommen immer wieder bzw. sind in ihrer Komplexität so verworren, dass sie durch Medikamente nicht in den Griff zu bekommen sind. Hier stößt auch die Schulmedizin an ihre Grenzen.

Warum werden wir immer belasteter/ kranker?
– die Schulmedizin arbeitet zu symptomorientiert und verschlechtert oft durch Medikamente den Gesundheitszustand
– Schadstoffe im Essen, Trinken und in der Atemluft
– elektromagnetische Strahlungen durch Handy, Fernsehen, WLAN
– zu wenig Bewegung
– zu viel Fernsehen
– schlechte und einseitige Ernährung
– fehlender Rhythmus bzw. Rituale
– Freizeitstress, keine Zeit sich zu erholen

Und hier wirkt die Energetik entgegen. Vorbeugen ist immer besser als heilen.

Sicher stellst du dir die Frage, wann die Energetik helfen kann. Dazu stell dir selbst folgende Fragen:
– Hast du oft erkältungsbedingte Erkrankungen (Schnupfen, Husten, Fieber, Bronchitis, Pseudokrupp)?
– Wie sieht deine Haut aus (Neurodermitis, offene trockene Stellen, Hautausschläge, Warzen, Herpes, Sonnenbrand)?
– Leidest du an Allergien (Nahrungsmittel, Heuschnupfen, Asthma,…)?
– Hast du oft Bauchschmerzen (Übelkeit, Erbrechen)?
– Glaubst du, dass dein Kind an der sogenannten “3- Monats- Kolik” leidet?
– Hast du oft Durchfall/ Verstopfung?
– Hast du Probleme mit deinem Gewicht?
– Bist du oft müde?
– Kannst du dich konzentrieren?
– Leidest du oft an Kopfschmerzen?
– Hast du unkontrollierte Wutausbrüche?
– Kannst du einschlafen bzw. durchschlafen?
– Leidest du an Regel- und Hormonstörungen?
– Hast du oft und viel Angst?
– Hast du Sprachstörungen (Stottern,…)
– Bist du sehr unsicher?
– Hast du Probleme mit deinen Zähnen oder dem Mundraum (Mundfäule, Entzündungen auf Zunge, Lippe,…)
– Erleidest du öfter Krampfanfälle (Epilepsie,…)
– Schwitzt du verhältnismäßig viel?
– Hat du Herzrhythmusstörungen?
– Hat du Probleme mit deinem Harnsystem (Infekte, Bettnässen,…)?
– Leidest du an Problemen mit der Wirbelsäule?
– Hast du Probleme mit der Hand-, Augen- Körperkoordination?
– Leidest du an Lern- oder Schulprobleme?
– Hat dein Kind oft Probleme beim Zahnen?
– Hast du häufig Probleme mit den Ohren (Mittelohrentzündungen,…)
– Ist dein Kind ein Frühchen?
– Hast du ein Trauma erlebt?
– Hast du eine Vorhautverengung oder eine Phimose?
– Mangelt es dir an Ausdauer und Energie?

Wenn du dich oder dein Kind in einem der aufgezählten Punkte wiedererkannt hast, dann bist du herzlich willkommen in meiner Praxis.

Aber Achtung! Ich befasse mich nicht mit Symptomen (Schnupfen/ Durchfall, Angststörungen,…), sondern ich suche unterschiedliche Möglichkeiten, um Körper, Geist und Seele von dir bzw. deinem Kind zu unterstützen, um mit den Herausforderungen des Alltags (und all dem, was dieser mit sich bringt) besser umgehen zu können, damit die Selbstheilungskräfte aktiviert und ihr auf natürliche Art und Weise gestärkt werdet. Ich stelle keine Erkrankung in den Mittelpunkt meiner Arbeit, sondern dich als Mensch. Mit Hilfe der Energetik kann ich einen Weg finden, um dich und dein Kind auf eurem Weg zu unterstützen und zu begleiten.

Neugierig geworden? Ich freue mich auf euch.